Journaling - Reflexion im Dezember

Nicht mehr lange und das neue Jahr 2020 steht vor der Tür. Wahrscheinlich geht es dir ähnlich: Gerade die letzten Tage des altes Jahres sind oft geprägt von Stress und Hektik. Da möchte man noch kurz, will noch schnell, muss noch eben und auch das Weihnachtsfest (falls du feierst) will vorbereitet sein. In der Hektik des Alltags können wir uns dann sehr schnell selbst vergessen. 

 

 

Jahresreflexion für einen bewussten und guten Start ins neue Jahr

Um positiv ins neue Jahr zu gehen, kann es dir helfen, das alte Jahr aufzuräumen und für dich abzuschließen. Unsere Reflexions- uns Impulsfragen geben dir dafür eine kleine Anleitung. Vielleicht hast du ja Lust, das einmal auszuprobieren. Natürlich musst du nicht alle Fragen nutzen und kannst sie, für dein eigenes Leben anpassen und erweitern. Wir möchten dir nur einen kleinen Impuls geben.

Falls du noch nicht mit der Praxis des Journaling vertraut bist, findest du hier einen Überblick und eine kleine Anleitung für den Einstieg.

Reflexionsfragen im Dezember

Im Dezember schließen wir das gelaufene Jahr ab, starten aber gleichzeitig in ein ganze neues Jahr, das vor uns liegt und gestaltet werden kann. 

Abschluss des vergangenen Jahres

Hier sind einige Fragen, die dir dabei helfen können, das vergangene Jahr in seiner ganzen Fülle noch einmal Revue passieren zu lassen. Lasse weniger schönes los und behalte dir die guten Dinge. 

  • Was ist in 2019 gut gelaufen?
  • Was hast du gut gemacht?
  • Welche Personen haben dabei eine wichtige Rolle gespielt?
  • Wofür bist du dankbar?
  • Was ist anders gelaufen als geplant? War es dennoch gut?
  • Was würdest du anders machen, mit dem Wissen, das du heute hast?
  • Was war das schönste Erlebnis in 2019? 
  • Welcher Moment aus 2019 ist derjenige mit der prägendsten Erinnerung? Ist es eine schöne oder eine weniger schöne Erinnerung?
  • Was hast du aus 2019 gelernt?

Start in das neue Jahr

Um positiv in ein neues Jahr zu gehen, können wir uns vorbereiten. Hier sind ein paar kleine Fragen für dich:

  • Welche Menschen, Dinge und Verhaltensweisen möchtest du nach 2020 mitnehmen?
  • Was kann in 2019 bleiben und soll 2020 nicht mehr dein Begleiter sein?
  • Welche Pläne hast du für 2020 und warum?
  • Womit möchtest du dir in 2020 etwas Gutes tun? Möchtest du neue Routinen einführen?
  • Wie würde dein perfektes Jahr aussehen? (Träume ruhig ein bisschen!)

Hast du selbst Fragen, die für dich besonders wichtig sind? Wenn du Lust hast, sie mit anderen aus der Community zu teilen, besuche uns auf Instagram und beteilige dich an der Diskussion. 

Gehe es ruhig an.

Sicher ist es dir auch schon passiert, dass du voller Motivation, Elan und Tatendrang tausende Vorsätze für das neue Jahr gefasst hast und schon nach ein paar Wochen gemerkt hast, dass du scheiterst. Das ist ganz normal, wenn wir uns alles zu voll packen. Gehe es ruhig an. Nimm dir kleine Päckchen vor und feiere dich, wenn du sie erreicht hast. Das schützt dich vor Enttäuschungen und lässt deinen Mut wachsen. 

Falls du dir für 2020 vorgenommen hast, mutiger zu sein, wollen wir dir den Nodrama.Brief #01 ans Herz legen. Darin findest du alles, was du brauchst, um dein Löwenherz stärker zu machen. 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen